KAHL Filme nun doch nicht für jedermann?

KAHL Filme <strike>nun</strike> doch nicht für jedermann?

kahl_ut_18

Leser Sven machte uns aufmerksam: FFR-Film bietet seit einer Weile nun auch Filmmaterial der Fa. KAHL aus Brühl an — den UT18 Chrome, dessen 50 ASA Emulsion vermutlich auf AGFA RSXII 50 Material basiert für günstige 29,-€ inklusive Entwicklung und Rückversand durch die Fa. Kahl.
Das leicht körnige, etwas gradationsflache aber sehr ansprechende Material ist auch in (kleinen) DS8 Spulen zuhaben.

Interessant ist dies vor allem für private Endkunden, da die Fa. Kahl seit einer Weile nicht mehr “direkt an Privat” verkauft. Belichtete Filme sollte man dann nach der Entwicklung u.U. an einen Strohmann schicken lassen, denn die Firma KAHL hat eine “schwarze Liste” mit Kunden, die grundsätzlich nicht mehr bedient werden. In der Regel reicht schon eine einzige negative Äusserung, um auf dieser Liste zu landen…

UPDATE: Das Angebot scheint über Nacht verschwunden zu sein. Schade.

Und es geht doch: S8 inkl. Entwicklung für €29,90

Und es geht doch: S8 inkl. Entwicklung für €29,90

skitched-20130718-003241

FFR-Film macht es endlich wieder möglich: Die 15m Kassette Super 8 Film kostet hier nun inklusive Entwicklung und Rückversand nur €29,90.
Damit ist nun auch wieder Filmen unterhalb der “30€-Grenze” möglich – zwar in Schwarzweiss, aber mit einem hervorragenden Material! Zudem ist Filmen in SW eine tolle Sache — wer es noch nicht probiert hat, sollte es tun. Probleme mit Farbtemperaturen und Mischlicht bleiben aussen vor, und das Ergebnis garantiert fantastischen Retrolook.

Neues Buch: Paillard Bolex, Boolsky

Neues Buch: Paillard Bolex, Boolsky

detail_paillard_bolex_boolsky.pdf (1 Seite)

Bei Edition de la Thièle ist ein neues Buch über die Geschichte von Bolex erscheinen:

Paillard Bolex, Boolsky
von Roland Cosanday und Thomas Perret
Achtung: In französischer Sprache.
Erhältlich beim Verlag für 50 bzw. 57,- SFR.

Das reich bebilderte Buch setzt sich mit allen Bolex-Kameras und Projektoren für 8-16mm auseinander, beleuchtet Produktionsmethoden und die “Schweizer Karriere” des Jacques Boolsky. Es beinhaltet auch eine DVD mit vier Filmen von Boolsky sowie vier historischen Werbefilmen von Bolex-Paillard.

こんにちは, Retro Enterprises!

こんにちは, Retro Enterprises!

Tak Kohyamas Schmalfilmzauberladen Retro Enterprises Co., Ltd. aus Tokyo wurde kürzlich im japanischen Staatsfernsehen NHL portraitiert.

Auch wenn kaum ein Leser die Tonspur verstehen wird: Interessant sind die Einblicke in den Betrieb, insbesondere die Konfektionierung der SIngle-8 Kassetten hat es mir angetan:

Mit 228,-€ für 60m Fuji Astia 100F, Velvia 50 oder Fujis großartigen T64 (jeweils 5 Kassetten) inklusive zollfreiem Versand, Entwicklung und Rückversand ist Single-8 plötzlich gar nicht mehr so viel teurer als entsprechende Super-8 Kassetten-Angebote.
Also: Ein guter Zeitpunkt, um mal wieder die ZC-1000 o.ä. rauszuholen!

EDIT: Der R25 ist wohl längst ausverkauft, die Filmaufnahmen sind schon etwas her.

Deidesheim, die Erste

Am Samstag, 16. März 2013 fanden sich Freunde des analogen Films aus ganz Europa zusammen, um auf der ersten Filmbörse Deidesheim Geräte, Filmmaterial und Zubehör aller Formate zu bewundern, zu kaufen, zu verkaufen, Fachgespräche zu führen und auch neue Bekanntschaften zu schließen. Die Börse wurde nach über 20 Jahren erstmals nicht mehr in Waghäusel, sondern […]

Schmalfilmbörse 2013 in Deidesheim

Schmalfilmbörse 2013 in Deidesheim

Schmalfilmbörse 2013 in Deidesheim – shot on Wittner’s AGFA Avichrome 200D (Super-8) from Friedemann Wachsmuth on Vimeo.


Hier ein paar Eindrücke (und zwei kurze Interviews) von der diesjährigen Schmalfilmbörse im schönen Deidesheim. Eine großartige Veranstaltung, die den Besuch wirklich lohnt!

Alle Szenen wurden aufgenommen mit einer Nikon R10, einer Nizo Professional und wenige) mit einer Canon 310xl – auf einer Beta-Vorserienversion von Wittners Avichrome 200D Material, das vollkommen problemlos durch alle Kameras lief. Es hat mich beeindruckt, wie die gemäßigte Farbsättigung und der enorme Belichtungsspielraum des Materials es einem erlauben, auch bei Mischlicht und ganz ohne Filter zu drehen.

Der HD-Transfer wurde schnell und hochwertig von der sehr empfehlenswerten Firma Film und Technik Löhr gemacht.

(Durch Entwicklung daheim und ein paar dabei gemachte Fehler muss der Zuschauer leider mit ein paar Bildfehlern und Artefakten leben…)
deidesheim


1 2 3