AGFA – Das Hobbylabor

AGFA – Das Hobbylabor

Ein Super 8 Werbefilm von Agfa-Gevaert, ca. 1979

Diesen wunderbaren Werbefilm für Händler hat Filmfreund Peter Willems letztes Jahr bei der Filmbörse in Deidesheim gefunden, und mir kürzlich zum Scannen geschickt. War ein guter Testfilm für den im werdenden Filmkorn-DIY-Scanner!

Die Ergebnisse sind ohne weitere Farbkorrekturen direkt so aus dem Scanner übernommen, um den Retro-Eindruck nicht zu gefährden. Der Ton wurde mit einem gequarzten Elmo GS-1200 abgenommen und danach einfach unter das Video gelegt — das Eiern im Ton ist also tatsächlich schon auf der Kopie vorhanden. 🙂

Viel Spaß!

Friedemann Wachsmuth

Schmalfilmer, Dunkelkammerad, Selbermacher, Zerleger, Reparierer und guter Freund des Assistenten Zufalls. Nimmt sich immer viel zu viele Projekte vor.

4 Kommentare

ratzmuckl Posted on 22:11 - 18. Januar 2023

Wo wohl so ein Werbefilm gelaufen ist? In einem Bildschirmprojektor mit Endlosschleife? Im Fotogeschäft? Nach meiner Rechnung müssten das etwa 35 m Film sein.

    Friedemann Wachsmuth Posted on 00:20 - 22. Januar 2023

    Tja, ich denke eher, der wurde „on demand“ gezeigt — wenn sich jemand interessierte. So war der Verkäufer wieder ne Weile frei. Aber ob er überhaupt je lief? Ich habe diese Filme bisher nie irgendwo auftauchen sehen, und dieser war definitiv ungespielt.

    Es sind übrigens definitiv mehr als 35m, denn der Film läuft mit 24 fps, hat Randspuren, ist auf Acetat und hat ewig lange Allongen vorne und hinten. Die Spule zumindest ist eine 60m Spule und sie ist nicht sonderlich leer.

Dagie Posted on 23:45 - 21. Januar 2023

I LOVE it! Besonders die tolle Musik! Leiert zwar etwas, aber egal! <3

    Friedemann Wachsmuth Posted on 00:21 - 22. Januar 2023

    Die Musik ist der Hammer! Und Leiern tut sie irgendwie schon in der Kopie…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: