Cine 8-16 – Ausgabe 30 ist da

Cine 8-16 – Ausgabe 30 ist da

Cine 8-16 – Ausgabe 30 ist da

Cine_8-16_no_030

Es gibt immer noch eine Zeitschrift, die regelmäßig erscheint und sich rund um den Schmalfilm dreht: Die Cine 8-16. Ein Abo lohnt sich in jedem Fall und kostet nur €39.-! Dazu einfach das Bestellformular ausfüllen und einsenden. Auch die meisten Einzelhefte der Vergangenheit sind noch verfügbar und zeitlos lesenswert!


Aus dem Inhalt:

  • Cineworld: Neues aus der Schmalfilm-, Hobby- & Kinowelt
  • Logma[r]nia in Deidesheim: – Die zweite Filmbörse stand ganz im Zeichen der neuen Super-8-Kamera von Logmar
  • Aus gegebenem Anlass – Ronald Vedrilla über Belichtungsarten bei Super-8-S/W-Filmen
  • Plastilin-Monster auf Super-8 – Terry Lagler hat seine SciFi-Kino-Idole mit der S8-Kamera zum Leben erweckt
  • Monster, Mumien, Perry Rhodan: Für den Filmemacher und Regisseur Sven Knüppel begann alles mit Super-8
  • Wanderkino im Elsass: Eberhard Nuffer hat eine 35mm-Oase inmitten der digitalen Kinolandschaft entdeckt
  • Klassiker in neuem Glanz: Über eine Filmrestauration der aufwändigen Art berichtet Uwe-Manfred Klein
  • Alles ist gut! Joachim Polzer, Filmemacher, Verleger, Festival-Kurator und Mitbegründer der größten Online-Filmdatenbank IMDB, realisierte sein Erstlingswerk auf Super-16
  • Es werde Licht: 150-Watt-Turbo für S8-Filmprojektoren – Friedemann Wachsmuth hat seinen Noris-Projektor auf höhere Bildausleuchtung umgerüstet
  • Calella 2014: Die weltweite 9,5mm-Fangemeinde traf sich bei ihrem Jahresmeeting u.a. am malerischen Wirkungsort des Malers Salvador Dalí
  • Heurtier? Wie war nochmal der Name? Michael Ritter über die Geschichte und Projektorenmodelle des französischen Filmgeräte-Herstellers
  • Filmreport S8 / 16mm, u.a.: Spielfilm-News aus Deutschland, VistaVision-Werbespot, Pathé-News 1962, neue 007-Pretitle-Sequenz
  • S8-Spielfilm-Retro: “Lassie – Held auf 4 Pfoten” (Courage Of Lassie; USA 1946), “Hüter des magischen Schwertes” (Hawk The Slayer; GB 1980), Laurel & Hardy in “Two Tars” (USA 1928)
  • 16mm-Retro: „Cheeck & Chong: Jetzt raucht gar nichts mehr“ (Still Smoking, USA 1983)
  • plus Veranstaltungshinweise, kostenloser Kleinanzeigenmarkt uvm.

„Cine 8-16“ ist trotz professioneller Aufmachung (DIN A4, farbiger Offset-Druck, Hochglanzpapier) keine kommerzielle Publikation, sondern erscheint als Informationszeitschrift der Arbeitsgemeinschaft Amateurfilm & Kino sowie der Arbeits- und Interessengemeinschaft Celluloidfilm und wird zum Selbstkostenpreis abgegeben. Alle Mitwirkenden und Autoren arbeiten unentgeltlich im Dienste des Hobbys um den perforierten Film. Kontaktadressen finden Sie auf unserer Webseite www.celluloidfilm.de

Friedemann Wachsmuth

Schmalfilmer, Dunkelkammerad, Selbermacher, Zerleger, Reparierer und guter Freund des Assistenten Zufalls. Nimmt sich immer viel zu viele Projekte vor.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: