Einfacheres Einspulen in den Lomo-Tank

Einfacheres Einspulen in den Lomo-Tank

Einfacheres Einspulen in den Lomo-Tank

Viele tun sich schwer, im dunklen die Spirale des Lomo-Tanks fehlerfrei zu beladen – unentwickelte Bereiche und doppelte Lagen sind so oft ein Frustfaktor.

Dabei geht es ganz leicht, wenn man einen Plattenteller zur Hilfe nimmt! Je schwerer, desto besser, ein einfacher Plastikteller tut es aber notfalls auch. Die kontinuierliche Drehbewegung verhindert die meisten Verkantungen.

Hier ein kleines Video dazu aus dem Archiv.

.

Avatar
Friedemann Wachsmuth

Schmalfilmer, Dunkelkammerad, Selbermacher, Zerleger, Reparierer und guter Freund des Assistenten Zufalls. Nimmt sich immer viel zu viele Projekte vor.

3 Kommentare

Klaus Schreier
Klaus Schreier Veröffentlicht am12:33 am - Dez 30, 2018

Hallo Friedemann!
Irgendetwas stimmt bei dem Demo-Video nicht.
Schicht soll nach ausen – Richtig.
Gleichzeitig aber soll die Perforation unten in den Rillen der Lomo-Spule liegen.
Beim Demo-Video ist die Perfo aber oben!

    Avatar
    Friedemann Wachsmuth Veröffentlicht am1:56 am - Dez 30, 2018

    Au weh, da war mein Demo-Wickel wohl falsch gewickelt. Peinlich. 🙂

    Avatar
    Friedemann Wachsmuth Veröffentlicht am2:03 am - Dez 30, 2018

    Ich hab dem Video mal eine Notiz hinzugefügt. Werde es wohl irgendwann mal neu machen müssen…

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: