Logmar mit 60m Option

Logmar mit 60m Option

Logmar mit 60m Option

Hier ist es noch der Prototyp aus dem 3D-Drucker, aber sie funktioniert bereits: Die 60m Option für die Logmar Kamera. Lediglich mit Hilfe eines anderen Kameradeckels lassen sich so 60m Tageslichtspulen mit Super 8 Meterware koaxial laden und verwenden. Das spart Geld und ermöglicht bei 24 B/s volle 10 Minuten Film ohne Kassettenwechsel!

014

013

Das endgültige Gehäuse wird natürlich nicht aus dem 3D-Drucker kommen, sondern genauso edel gefertigt sein wie der Rest der Kamera.

Friedemann Wachsmuth

Schmalfilmer, Dunkelkammerad, Selbermacher, Zerleger, Reparierer und guter Freund des Assistenten Zufalls. Nimmt sich immer viel zu viele Projekte vor.

4 Kommentare

André Veröffentlicht am5:09 pm - Jul 12, 2014

Funktioniert es mit Beaulieu SD-8 Spulen? Und hat es ein Aufwickelantrieb?

    Friedemann Wachsmuth Veröffentlicht am7:00 pm - Jul 12, 2014

    Ja und ja. 🙂

      Wolfgang Veröffentlicht am3:59 pm - Nov 17, 2014

      Wolfgang

      Logmar, Logmar Logmar. Alle selbsternannten Fachleute schreiben mit ausufernder Begeisterung im Internet darüber. Wie schwer wird das Ding nur werden, wie sind die Abmaße, schwärzt sich der Bildschirm im Sonnenlicht? Und wer kauft letztendlich den Klotz. Bestimmt nicht die Klientel die jährlich in Deidesheim zu sehen sind. Zu dem Preis kann man sich eine schöne leichte 16mm Kamera zulegen mit Material für einige Jahre.
      Das Problem war beim Amateur früher immer der Ton. Die Tonfilmkassette war wohl auch für den Erfolg des 8 mm Films mit verantwortlich. Da versagt die Neukonstruktion wohl völlig. Ohne eine moderne Lösung für den Ton wird einer Neukonstruktion meiner Meinung nach bei Amateuren keinen kommerziellen Erfolg haben. Leider.

        Friedemann Wachsmuth Veröffentlicht am4:18 pm - Nov 17, 2014

        Hallo Wolfgang,

        da ist wohl irgendwo eine Information verloren gegangen — wenn eine Kamera einfache Tonaufnahmen ermöglicht, dann ja wohl die Logmar. Mit jedem Take wird eine Audiodatei in Stereo-CD-Qualität erstellt, die bildgenau an die Szene angelegt werden kann. Die perfekte Synchronisation ist dabei jederzeit gewährleistet.

        Aber eines stimmt: Der durchschnittliche Deidesheim-Besucher ist bestimmt nicht primäre Zielgruppe. Die dort anwesenden Herren filmen aber großteils sowieso nicht mehr, da es ihnen zu teuer ist. Zielgruppe sind wohl eher moderne Profis, die entsprechende Arbeitsweisen gewöhnt sind und gewisse Features einfach erwarten.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: